4. Liga / FC Kirchberg – FC Rickenbach 5:1 (3:0)
2017-10-22 21:20

4. Liga / FC Kirchberg – FC Rickenbach 5:1 (3:0)

Kirchberg gewinnt das letzte Heimspiel vor der Winterpause gegen den FC Rickenbach dank einer soliden Leistung mit 5:1. Damit halten die Altoggenburger mit den anderen Spitzenteams Schritt.

Dominante erste Halbzeit der Alttoggenburger

Kirchberg startete fokussiert mit einem starken Pressing in die Partie und war gewillt den Gegner früh unter Druck zu setzen. Nach einigen ausgelassenen Möglichkeiten dauerte es 22 Minuten bis zum ersten Tor. Nagel wurde von seinem Sturmkollegen Ress ideal in den Lauf angespielt. Dieser umkurvte mühelos den Rickenbacher Torhüter und schob den Ball zum verdienten 1:0 ein. Die Kirchberger Spielmaschinerie kam nun immer mehr ins Rollen. In der 33. Minute war es wiederum der starke Nagel mit einer schönen Flanke in den Strafraum der Gäste. Müller reagierte am 2. Pfosten als Einziger und versuchte den Ball ins Tor zu köpfen. Dabei wurde er im letzten Moment noch unglücklich vom Fuss eines Gegenspielers im Gesicht getroffen und blieb mit einer Platzwunde liegen. Der Schiedsrichter liess das Spiel jedoch gekonnt laufen, sodass Ress den Ball zum 2:0 ins Tor einschieben konnte. In der 38. Minute setzte sich Ress erneut in Szene. Durch das hohe Pressing luchste er dem Schlussmann der Gäste den Ball ab und legte blitzschnell auf den bereitstehenden Kuhn quer, der mühelos ins leere Tor zum 3:0 Pausenresultat traf.

Kirchberg mit kurzer Schwäche nach der Pause

Mit der sicheren Führung im Rücken startete die Leber-Elf deutlich unkonzentrierter in den zweiten Umgang. Die Gäste störten nun ihrerseits das Kirchberger Aufbauspiel früh. Nach einem Stellungsfehler auf der linken Seite kam es in der 58. Minute zu einem Gegenstoss der Gäste. Der Rickenbacher Stürmer verwandelte in der 58. Minute die perfekte Hereingabe seines Mitspielers sehenswert zum 3:1 Anschlusstreffer. Dieser Gegentreffer war ein Weckruf für die Kirchberger. In der Folge nahm das Heimteam das Zepter wieder in die Hand. Der Kirchberger Spielmacher Sallahu versuchte sich in der 73. Minute Weitschuss. Der Schlussmann der Rickenbacher parierte den Flatterball noch, liess jedoch nach vorne Abprallen. Holenstein reagierte am schnellsten und drückte den Ball zum 4:1 über die Linie. Kurz darauf setzte sich der eingewechselte Tsanu mit einem guten Sololauf über die linke Seite durch und spielte Kuhn an, der den Ball in der 77. Minute nur noch zum 5:1 Schlussresultat einschieben musste. Somit kommt es nun am Samstag im letzten Spiel der Hinrunde zum Showdown gegen den Tabellenführer FC Ebnat-Kappel.

Patrice Müller

Matchtelegramm

FC Kirchberg – FC Rickenbach 5:1 (3:0)

Sonnmatt Kirchberg – 100 ZS

Tore: 22. Nagel 1:0, 33. Ress 2:0, 38. Kuhn 3:0, 58. Rickenbach 3:1, 73. Holenstein 4:1, 77. Kuhn 5:1.

FC Kirchberg: Iten; Schweizer, Brändle, Wohlgensinger; Lang, Widmer; Nagel, Sallahu, Müller; Kuhn, Ress.
Ersatz: Brägger, Tsanu, Bürge, Holenstein.

Kirchberg ohne: Rohner (Ausland), Bouwmeester (Ferien), Elmazi, Dal Molin, Schönenberger (alle verletzt).

Zurück