3. Liga / FC Kirchberg - FC Linth 04 2:3 (1:1)
2016-09-30 11:33

3. Liga / FC Kirchberg - FC Linth 04 II 2:3 (1:1)

Zweimal kam Kirchberg nach einem Rückstand zurück, am Ende entschied ein Penalty in der Nachspielzeit die Partie. Damit verpassen die Toggenburger den Sprung an die Tabellenspitze.

Fehler führen zu Toren

Linth startete druckvoll in die Partie, mit hohem Pressing und schnellen Angriffen über die Flügel. Kirchberg bekam in der Anfangsphase keinen Zugriff auf das Spiel, doch dank der robusten Verteidigung überstanden die Toggenburger die heikle Anfangsphase. Gerade als man allmählich das Spieldiktat an sich reissen konnte, fiel nach einem Patzer von Iten das 0:1. Der Kirchberger Goalie kam nach einem langen Pass zu zögerlich aus seinem Tor, was es Fragapane erlaubte, ihn zu umkurven und Linth in Führung zu bringen. Bitter: Seit der 12. Minute hätte Linth mit einem Mann weniger agieren müssen. Doch Schiedsrichter Eicher beliess es nach einer glasklaren Notbremse bei einer gelben Karte für Skorjanec.

Kurz vor der Pause erhöhte das Heimteam den Druck und kam quasi mit dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich. Der starke Bürge setzte sich auf links gegen mehrere Verteidiger durch, lancierte Grauso auf dem Flügel, welcher in der Mitte Schönenberger bediente. Dieser traf mit einem herrlichen Kopfball in den Winkel.

Turbulente zweite Halbzeit

Eine Weile wurden beide Teams nur noch nach Standards gefährlich, Dal Molin etwa hatte mehrfach die Führung auf dem Scheitel. Ein weiterer Schnitzer in der Kirchberger Hintermannschaft brachte Linth in der 71. Minute wieder in Front. Dushi erlief einen missratenen Rückpass und schob zum 1:2 ein. Doch Kirchberg kam nochmals zurück, kombinierte streckenweise schön durch die Reihen der Gäste, wenngleich meist der entscheidende Pass nicht gelingen wollte.

Zehn Minuten vor Schluss gelang der Ausgleich. Nach einem Eckball köpfte Widmer am nahen Pfosten ein – 2:2. In der Schlussphase drängten beide Mannschaften auf den Sieg, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit dem besseren Ende für die Gäste. Einen Handspenalty in der Nachspielzeit verwandelte Obradovic zum 2:3 Endstand.

Pablo Rohner

Matchtelegramm

FC Kirchberg - FC Linth 04 II 2:3 (1:1)

Sonnmatt – 80 ZS - SR Eicher

Tore: 31. Fragapane 0:1, 45. Schönenberger 1:1, 71. Dushi 1:2, 81. Widmer 2:2, 93. Obradovic 2:3

FC Kirchberg: Iten; Brändle, Dal Molin, Bouwmeester, Wohlgensinger (Keller); Nagel (Müller), Widmer, Bürge (Elmazi), F. Schefer; Grauso, Schönenberger (Holenstein)

FC Linth 04 II: Jakupovic; Stadler, Skorjanec, Bänz, Stahel; Fragapane, Bisig, Obradovic, Schindler; Asani, Dushi

Verwarnungen: 12. Skorjanec, 82. Wohlgensinger (beide Foul), 55. Schönenberger (Reklamieren)

FC Kirchberg ohne: Lima, Rohner, Schweizer, Toplanaj, Kellenberger (alle verletzt), Sallahu (gesperrt), Kuhn (Militär)

Zurück