Trainingslager Junioren Da in Tenero
2016-04-27 21:50

Trainingslager Junioren Da in Tenero

Bereits zum dritten Mal traten wir die Reise mit unseren Junioren Da ins Tessin an. Diesmal jedoch nur mit einer Mannschaft (plus 2 Gästen). So versammelten sich am Freitag, morgens um 07.00 Uhr, 14 Junioren und zwei Trainer auf der Sonnmatt in Kirchberg. Schnell waren Gepäck und Mannschaft verladen und los ging die Reise. Nach dem Stopp in der Autobahnraststätte Viamala Thusis (Café aus dem Automaten) gings über den San Bernardino. Oben angekommen, schwante uns betreffend Wetter Böses, denn es schneite. Wir konnten uns wie jedes Jahr aber auf die Sonnenstube der Schweiz verlassen, denn in Tenero angekommen, war das Wetter freundlich und trocken.

Nach dem Mittagessen gings dann los zum ersten Training. 2 Stunden dauert eine Trainingseinheit. So blieb nach dem Duschen und vor dem Abendessen noch eine Stunde um individuell die Zeit zu verbringen. Da die Jungs die Anlage bereits bestens kannten und nun mit 12 Jahren ein Alter haben, wo sie viel selbstständiger agieren, konnten die Trainer auch etwas mehr Spielraum lassen. Im Bereich der Zimmer (-Ordnung) konnte man dann jedoch wieder meinen, dass ….

Am Abend war dann die obligate Theoriestunde, wo wir auch einige Ausschnitte aus den Hallenturnieren dieses Winters zeigten. Danach Feierabend und irgendwann Bettruhe.

Der Samstag wurde dann mit zwei Trainingseinheiten (Vor- und Nachmittag) bestritten. Am Abend hatten wir noch die Gelegenheit gegen den FC Schwanden GL ein Freundschaftsspiel auszutragen. Dieses ging erfreulicherweise klar zu unseren Gunsten aus.

Auch am Sonntag gings wie jeden Tag bei Zeiten los. Wecken um 06.45 Uhr, Frühstück dann um 07.15 Uhr. Danach wieder 2 Stunden Training. Nach dem Mittagessen dann das Highlight des Lagers (aus Sicht der Spieler) – Go-Cart fahren!! Ja, da drückte dann das jugendliche Gemüt wieder voll durch. Da wurde gefachsimpelt, Gas gegeben und es gab auch welche, die kamen von der Strecke ab oder blieben einfach so irgendwo auf dem Parcours stehen. Die Gelati danach kühlte dann die Gemüter wieder ab, so dass ordnungsgemäss die Trainingseinheit am Sonntagnachmittag noch stattfinden konnte. Das eigentliche Highlight aus Trainer Sicht war dann der Grillabend am See bei tollem Wetter, 20 Grad und wunderschönem Sonnenuntergang. Wer den letztjährigen Bericht las, weiss, dass vom Salat nur sehr bescheiden konsumiert wurde. Die Jungs konnten das dieses Jahr noch toppen – sorry aber nächstes Jahr lassen wir den Grünen- und den Tomatensalat gleich in der Küche. Diese wurden nicht angerührt. Kartoffelsalat, Steak, Pouletflügeli und Bratwürste waren der Renner – wohl bekomms.

Den Abschluss des Abends machte dann wieder der Kinoabend mit dem Film „Matcho Man“ – Man, dieser Typ ist gleich einfach gestrickt wie wir – so konnte ihn auch jeder im Raum verstehen…

Einfach „Hammer“ dieses Sonntagsprogramm, das zahlt sich aus, denn danach ist schnell Ruhe und es bleibt schön Zeit für die Trainer um den Tag noch gemütlich abzutrinken äh abzurunden.

Und schon war‘s wieder Montag. Packen, Abschlusstraining und Heimreise. Aber halt, da war noch was …ach ja, der obligate Mittagshalt beim MC Donalds mit Big Tasty, Big Mac, Mac Chicken, Chicken Nuggets, Pommes, Cola und Sinalco, so dass wir gesundheitsmässig wieder auf dem Stand von Freitagmorgen waren.

So kamen wir am Montag pünktlich um 16.30 Uhr wieder in Kirchberg an

Natürlich möchten wir uns noch bei den Eltern fürs Vertrauen, bei der Gemeinde für den Zustupf und beim FC Wil für den Juniorenbus herzlich bedanken. Und natürlich bedanken wir uns bei unseren Spielen die immer voll mitziehen und mitmachen – so geht das!

Bruno Fanetti und Rainer Furrer

Zurück