3. Liga Frauen / FC Frauenfeld - FC Kirchberg 1:2 (0:2)
2016-04-18 11:23

3. Liga Frauen / FC Frauenfeld - FC Kirchberg 1:2 (0:2)

Am Samstagabend reisten die Kirchbergerinnen nach Frauenfeld. Die Frauenfelder lagen in der Tabelle nur 1 Punkt vorne, mit einem Sieg würden sich die Kirchbergerinnen also um einen Platz verbessern. Spielerinnen und Trainer waren sich dessen bewusst und strebten von Anfang an den Sieg an, obwohl der Kader mit 13  Frauen ziemlich klein war.

In der 2. Minuten kamen die Kirchbergerinnen bereits zu einer Torchance. Céline Keller spielte einen Pass auf Janine Bernet, welche abschliessen konnte, aber leider war der Frauenfelder Goalie bereit und hielt den Ball. Die Kirchbergerinnen waren überwiegend im Ballbesitz und gingen entschlossen in die Zweikämpfe. Darum kam es dazu, dass Lea Güntensperger in der 29. Minute alleine auf den Goalie zulaufen konnte. Der Goalie fälschte den Ball ab, Güntensperger spekulierte aber darauf und konnte den Ball ins Goal schieben. Die Frauen des FCK liessen kein bisschen nach und kamen zu weiteren Torchancen. Marina Egli liess in der 40. Minute gleich drei Gegnerinnen aus und flankte in die Mitte, dort war aber leider niemand bereit. Darauf konterte Frauenfeld und kam zu einem Vorstoss, aber auf die Kirchberger Verteidigung war, wie das ganze Spiel über, Verlass und es kam zu einem Konter für Kirchberg. Marina Egli konnte über die rechte Seite bis vor den 16er spurten und spielte dann die Flanke auf Céline Keller. Diese traf den Ball am Goalie vorbei ins Netz. Damit stand es in der 42. Minute 0:2 und das Resultat blieb bis zur Pause. In der Pause wurde von Yves Lusti klar gemacht, dass man nicht auf den zwei Toren sitzen bleiben darf.

Die Spielerinnen des FCK knüpften in der zweiten Hälfte genau dort an, wo man aufgehört hat. Mit dem Anspiel kamen die Frauen bereits zu einem Schuss aufs Tor, aber knapp daran vorbei. In der 48. Minute schon die nächste Flanke von Egli auf die Mitte, aber Carmen Breitenmosers Schuss wurde vom Keeper von Frauenfeld gehalten. In der 57. Minute schiess Dominique Gähwiler den Eckball. Dieser wurde von der Verteidigung von Frauenfeld nicht richtig abgewehrt und Nadine Gehrig gelang ein Nachschuss, aber der Goalie von Frauenfeld hielt den Ball. Frauenfeld konnte darauf in die Hälfte der Kirchbergerinnen vorstossen und es wurde hektischer. Nadine Gehrig holte Anlauf für einen weiten Schuss, um das Spiel wieder zu verlagern, aber eine Gegnerin warf sich in ihren Schuss und darum pfiff der Schiedsrichter ab. Es gab ein direkter Freistoss aus einer Distanz von 25 Metern für Frauenfeld. Der Freistoss war perfekt getreten und flog über die Mauer in die obere rechte Ecke. Damit stand es in der 62. Minute 1:2. Nach diesem Treffer lieferten sich die beiden Mannschaften einen sehr intensiven Kampf, beide kamen immer wieder zu Chancen. Die Kirchbergerinnen waren aber hartnäckig genug und konnten das Resultat halten. Die Freude war gross, als nach einer gefühlten Unendlichkeit endlich der Schlusspfiff fiel.

Mit dem umkämpften, aber verdientem Sieg sind die Kirchbergerinnen nun auf dem 3. Platz. Das nächste Spiel findet am Dienstag, 26. April 2016 um 20.15 Uhr auf der Sonnmatt gegen den erstplatzierten FC Münsterlingen statt. Die Damenmannschaft freut sich auf zahlreiche Heimunterstützung, um sich einen weiteren Sieg zu erspielen.

Carmen Breitenmoser

Zurück